Störungsticker:

ZGB: Fahrplanwechsel im Verbund

Änderungen bei Bus&Bahn ab dem 13.12.2015

Ab dem 13.12.2015 ändert sich einiges bei Bus&Bahn im Großraum Braunschweig. Vor allem bei den Eisenbahn­verbindungen werben neue Verkehrsunternehmen um die Gunst der Kunden, es geht der regionseigene Zug „enno“ an den Start und das Angebot wird verbessert.

Das neue Eisenbahn-Liniennetz des Nahverkehrs ist in der rechts stehenden Grafik abgebildet. Die Änderungen im einzelnen sind im Folgenden nach Verkehrsunternehmen aufgelistet.

Änderungen im Busbereich finden Sie am Ende der Seite.


Neu im Großraum Braunschweig: enno

Das Unternehmen Metronom betreibt unter dem Namen „enno“ folgendes Streckennetz:

  • RE 30 von Wolfsburg nach Hannover
  • RE 50 von Wolfsburg nach Hildesheim

Befahren werden die Strecken mit den eigens für die Region gebauten Zügen, die ebenfalls auf den Namen „enno“ hören.

Mit enno werden sich Angebot und Komfort auf den befahrenen Strecken deutliche verbessern:

  • doppelte Fahrgastkapazität
  • höhere Geschwindigkeit; dadurch verkürzt sich z.B. die Fahrzeit Wolfsburg – Braunschweig von 24 auf 19 Minuten
  • mehr Fahrten in der Woche plus Verstärkerfahrten
  • Neue Direktverbindung Wolfsburg – Hildesheim
  • WLAN mit kostenlosem Internetzugang in den Zügen
  • Kundenbetreuer in allen Zügen
  • Reservierungsmöglichkeit in allen Zügen
  • Lademöglichkeit für e-bikes

Mehr zu den Zügen und den Verbindungen finden Sie auf www.der-enno.de


Neu im Großraum Braunschweig: die WestfalenBahn

Die WestfalenBahn fährt mit zwei Linien des Netzes „EMIL“ nach Braunschweig

  • RE 60 von Rheine über Hannover nach Braunschweig
  • RE 70 von Bielefeld über Hannover nach Braunschweig

Mehr Komfort ab dem 13.12.2015:

  • „EMIL“ ist die Abkürzung für das Ausschreibungsverfahren der beiden Netze „Expresslinien Emsland / Mittelland“
  • Eingesetzt werden 13 neue Doppelstockzüge des Modells KISS der Schweizer Firma Stadler in den Farben blau / grün
  • Ab Frühjahr 2016: kostenloses WLAN im Zug
  • Das bisherige, bereits gute Angebot wird in den nächsten Jahren fortgesetzt. (1-Stunden-Takt täglich; morgens Verstärker aus Braunschweig in Richtung Hannover und nachmittags in Gegenrichtung)
  • Verstärkerzüge werden freitags bereits ab Mittag auf der Strecke Hannover – Braunschweig eingesetzt.

Details zu den Verbindungen und den Fahrplan ab dem 13.12.2015 finden Sie auf dieser Internetseite


Neu im Großraum Braunschweig: die Linie HEX4

Das Unternehmen HEX fährt jetzt mit drei Linien nach Goslar:

  • HBX von Berlin nach Goslar
  • HEX 4 von Halle (Saale) nach Goslar
  • HEX 21 von Magdeburg nach Goslar

Neues Konzept für die Harzverbindungen:

  • Auf der Strecke Halle (Saale) – Halberstadt verkehrt ab Dezember der HEX 24.
  • Die vorher als RE 4 bekannte Strecke heißt dann HEX 4.
  • Der Fahrplan des HEX 24 Halle – Halberstadt wurde dem  „neuen“ HEX 4 angepasst, dadurch entsteht ein Stundentakt der Linien HEX 4 / 21 zwischen Goslar und Halberstadt sowie HEX 4 / 24 zwischen Halberstadt und Halle.
  • HEX 21 /11 bilden zwischen Halberstadt und Magdeburg einen Stundentakt.
  • Der HEX 4 fährt von Halle durch bis Goslar und hat dort Anschluss von und nach Hildesheim, Göttingen und Hannover.
  • HEX 21 fährt von Magdeburg durch bis Goslar und hat hier ebenfalls alle Anschlüsse.
  • HEX 4 / 21 haben in Vienenburg Anschluss von und nach Braunschweig / Wolfenbüttel.
  • Mit dem HBX von Goslar ohne Umstieg nach Berlin an Wochenenden und Feiertagen.

Besonderheiten in den transdev-Zügen:

  • HEX 4 fährt immer mit einem Kundenbetreuer, bei dem ohne Aufpreis Fahrkarten im Zug gekauft werden können.
  • In jedem HEX-Zug werden Snacks und Getränke verkauft; außerdem wird eine aktuelle Tageszeitung als Leseexemplar angeboten.

Details zu den Verbindungen und den Fahrplan ab dem 13.12.2015 finden Sie auf www.hex-online.de


Weiter dabei: erixx

Das Unternehmen erixx bedient vier Bahnverbindungen im Großraum Braunschweig:

  • RE 10 von Bad Harzburg nach Hannover
  • RB 42 von Bad Harzburg nach Braunschweig
  • RB 43 von Goslar nach Braunschweig
  • RB 47 von Braunschweig nach Uelzen

Details zu den Verbindungen und den Fahrplan ab dem 13.12.2015 finden Sie auf dieser Internetseite von erixx


Weiter dabei: DB Regio

Das Unternehmen DB Regio bedient 8 Bahnverbindungen im Großraum Braunschweig. Hier eine Übersicht der Verbindungen und die Änderungen, die sich mit dem Fahrplanwechsel 2015/2016 ergeben:

Nach Wolfsburg:

  • RE 6 / RB 36 von Magdeburg
    • weiterhin von Wolfsburg über Haldensleben nach Magdeburg und teilweise ohne Umstieg weiter nach Bernburg; zusätzlich verkehren zwischen Wolfsburg – Haldensleben – Magdeburg schnellere Nahverkehrszüge der Linie RE 6, die nicht an allen Unterwegsstationen halten.
  • RB 35 von Stendal
    • ab sofort zwischen Wolfsburg und Stendal über Gardelegen. In Wolfsburg besteht direkter Anschluss nach Braunschweig, Gifhorn / Hannover.

Nach Braunschweig:

  • RB 40 von Magdeburg (über Helmstedt)
  • RB 44 von Salzgitter-Lebenstedt
    • neue tägliche Spätverbindungen zwischen Salzgitter-Lebenstedt und Braunschweig ab 22:15 Uhr (Lebenstedt)
  • RB 45 von Schöppenstedt
  • RB 46 von Herzberg (über Seesen, SZ-Ringelheim, SZ-Bad)
    • fährt sonn- und feiertags im Stunden-Takt (statt 2-Stunden-Takt) zwischen Braunschweig und Salzgitter-Bad und Seesen

Nach Bad Harzburg:

  • RB 82 von Göttingen (über Seesen, Goslar)

Quelle: ZGB
09.12.2015

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: