Störungsticker:

Neue Buslinie zwischen Flughafen, Erstaufnahmestelle und Uni **Update**

Braunschweig. Um die erhöhte Frequentierung zur Technischen Universität, der Erstaufnahmestelle in Kralenriede und dem Flughafen zu lockern, will die Braunschweiger Verkehrs-GmbH eine neue Buslinie einführen. Die 426 soll ab dem 18. März zwischen den drei Standorten pendeln – und somit für weniger Enge in den Bussen und mehr Mobilität sorgen.

 

Symbolfoto: ÖPNV BS

Symbolfoto: ÖPNV BS

Alle dreißig Minuten solle die neue Linie fahren, dies teilte der Geschäftsführer der Braunschweiger Verkehrs-GmbH Jörg Reincke mit. Möglich sei die zusätzliche Linie nur, weil sie vom Land finanziert werde. Die 426 fährt ab März entlang des Flughafens, Boeselagerstraße, Tostmannplatz, Siegfriedstraße, Bültenweg, Pockelstraße und Hamburger Straße.

In den Abendstunden Verkehrt die Linie 426 nur zwischen Ottenroder Straße und Boeselagerstraße
Dafür wird die Linie 436 im Angebot Verkürzt. siehe: http://www.oepnv.info/verkehrs-gmbh/bsvg-angebotskuerzung-auf-der-linie-436/

Der Neue Fahrplan: 426-18042016

Quelle: RegionalBraunschweig – Eigenbericht
04.03.2016

 

Dazu die Ratssitzung aus dem Ratsinfosystem der Stadt Braunschweig.

 

Sachverhalt:
Mit Inkrafttreten der Fahrplanänderungen zur Baumaßnahme Stobenstraße am

18. März 2016 beabsichtigt die Braunschweiger Verkehrs GmbH (BSVG) die Einrichtung einer neuen Linie zur Verbesserung der Anbindung der LAB.

 

Hintergrund

 

Der Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) hat als Aufgabenträger für den ÖPNV mit dem Land Niedersachsen über Kostenübernahmen zur Flüchtlingsbeförderung bzw. zur Vereinfachung der Zugänge der Geflüchteten zum ÖPNV verhandelt. Der zustande gekommene Vertrag zwischen dem Land Niedersachsen und dem ZGB sieht vor, dass der BSVG für die Beförderung der LAB Bewohnerinnen und Bewohner zukünftig 30,00 Euro pro untergebrachte Person und Monat zur Verfügung gestellt werden. Dieses Geld ist anteilig für verbesserte Verkehrsangebote einzusetzen.

 

Für die unentgeltliche Beförderung erhält die BSVG seit dem 1. Oktober 2015 einen Betrag von 15,00 Euro je Person und Monat. Dieser Betrag ist dann in den zukünftigen 30,00 Euro pro Person und Monat enthalten. Der Rest ist für die Finanzierung verbesserter Verkehrsangebote einzusetzen.

 

Bei der Kalkulation sind der ZGB und das Land Niedersachsen von einer Belegung mit durchschnittlich 2.500 Personen ausgegangen. Der Vertrag zwischen ZGB und dem Land Niedersachsen kann mit einer Frist von 3 Monaten zum Quartalsende gekündigt werden. Im Falle einer Kündigung muss die BSVG die neuen Buslinie 426 wieder einstellen, sofern eine Kostenübernahme durch Dritte nicht erfolgt.

 

Ursprüngliche Planung der Angebotsausweitung

 

Zum Zeitpunkt der Vertragsverhandlungen von ZGB mit dem Land Niedersachsen wurde als Ausgangspunkt für die Angebotserweiterung eine Taktverdichtung von 30 auf 15 Minuten auf der Linie 436 Flughafen – Hauptbahnhof angedacht. Außerdem sollte die Linie auch am Wochenende auf dem gesamten Linienweg verkehren.

 

Die Angebotsausweitung im angedachten Umfang hätte Kosten von jährlich etwa 450 T Euro bewirkt und begründet damit die 15,00 Euro für verbesserte Verkehrsangebote pro LAB-Bewohner und Monat.

 

Im weiteren zeitlichen Verlauf wurden Alternativen betrachtet, wie mit einem vergleichbaren betrieblichen Aufwand eine noch zielgerichtetere Angebotsverbesserung für die LAB-Bewohner umgesetzt werden könnte.

 

Die neue Buslinie 426 Flughafen – Hamburger Straße

 

Bei den Untersuchungen hat sich eine Linienführung vom Flughafen zur Hamburger Straße als besonders vorteilhaft erwiesen. Zu den entscheidenden Vorteilen gehören:

 

•Deutlich verbesserte Anbindung der LAB an die Innenstadt

•Gute und vielseitige Übergangsmöglichkeiten zu anderen Stadtverkehrslinien an einem nahegelegenen Punkt

•Attraktive Linienführung für weitere Nutzergruppen

 

Die neue Linie 426 greift damit einen konkreten Bedarf auf und wird sich vermutlich innerhalb kurzer Zeit in der öffentlichen Wahrnehmung als neue Linie etablieren.

 

Der Linienweg der neuen Linie verläuft ab 18. März 2016 vom Flughafen über Boese- lagerstraße, Bienroder Weg, Bültenweg und Rebenring bis zur Haltestelle Hamburger Straße. Tagsüber hat die Linie 426 an der Haltestelle Hamburger Straße kurze Übergänge von/zur Linie 1 und zu den Ringbussen. Sie wird von 7 bis 20 Uhr im 30 Minuten-Takt verkehren und ergänzt sich mit der Linie 436 vom Flughafen bis zur Nordstraße zu einem 15 Minuten-Takt.

 

Im Anschlussverkehr ab 20 Uhr und sonntags ganztägig verkehrt die Linie 426 ab Hal- testelle Siegfriedstraße bis zur Boeselagerstraße. Sonntags zwischen 10 und 18 Uhr wird die Linie 426 bis Flughafen weitergeführt. An der Haltestelle Siegfriedstraße ist der Fahrplan auf den Umstieg von und zur Tram-Linie 2 ausgelegt. Die Tram-Linie 2 verkehrt zu diesen Zeiten über den Hauptbahnhof.

 

Vereinzelt ersetzen die Fahrten der Linie 426 Fahrten auf der Linie 436. Dies betrifft nur Fahrten nach 20 Uhr und am Wochenende. Auch auf der Linie 416 ergeben sich für den Bereich Kralenriede Nord Verbesserungen (Rodelandweg und Wartheweg), da wieder ein durchgängiger 30-Minuten-Takt am Wochenende angeboten werden kann.

Anlage/n:
Fahrplan

Linienverlaufsplan

Anlagen:
Nr. Name
Anlage 1 1 Fahrplan (88 KB)
Anlage 2 2 Linienverlaufsplan (452 KB)

Quelle: Ratsinfosystem Stadt Braunschweig
07.03.2016

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: